Einladung

Der international berühmte Künstler Bavo reist zum Treffen der ehemaligen Mitstudenten in seine Heimatstadt zurück. Tief in seinem Innern mottende Zweifel am Wert seiner Kunst werden ihm auf dem langen Flug bewusst. Noch kann er sich beschwichtigen. Bavo ist allseits anerkannt und wird geehrt und gefeiert. Doch im Paradiesgarten des wortkargen Lehrers und Malers Ernest und dessen Gefährtin Sabina überfällt ihn der Neid, und Bavo wird zum Zerstörer – seiner selbst.

Aus dem Text:

«Und das reicht dir?», insistierte Bavo. Gleichzeitig realisierte er, dass er dieses verborgene Glücksparadies, diese romantische Nische in einer Welt, die Herausforderung und Konkurrenz erwartete, in der auch das Künstlerdasein ein Kampf um Anerkennung bedeutete, dass er diesen Garten Eden aufbrechen musste, wenn er Sabina zu sich holen wollte. Und genau das würde er tun, in aller Konsequenz.